Home   Allgemein   Herbstferien 2017

Herbstferien 2017

Herbstferien: win-win-Angebote in Schramberg und in Sulz a.N.

Ferienangebot „win-win“ in den  Herbstferien in Sulz  

Die Jugendkunstschule veranstaltet in den Herbstferien wieder das schon im Sommer erfolgreich durchgeführte Projekt win-win. Das Projekt wird von der Baden-Württemberg-Stiftung (Kinderland) gefördert und ist deshalb für alle Teilnehmenden kostenlos. Dieses Mal geht es nicht um internationale Spiele sondern um selbst hergestellte Stofftiere und Stab- oder andere Figurenpuppen. Einheimische Kinder ab 8 Jahren und auch Jugendliche sind noch als Kreativ- oder Spielpartner für die aus anderen Nationen stammenden Kinder willkommen. Die Ziele des viertägigen Workshops sind der Austausch und die Verständigung zwischen den Kindern unterschiedlichster Herkunft. Die selbst gebauten Tiere und Figuren erzählen dann beim Spiel von ihren Erfahrungen und Erlebnissen. Kursleitung: Nina Ciglenecki und Heidi Fronius. Vom 1. – 4. November, immer von 10 – 13 Uhr im Schülercafe´ in der Breitestraße. Anmeldung beim Kinder- und Jugendbüro in Sulz, Tel: 07454/  9809 1522 oder unter gertrud.teller@sulz.de

Herbstferienangebot: Unter dem Motto „Tanzen verbindet“ veranstaltet die Jugendkunstschule das Kinderlandprojekt „win-win“ auch in den  Herbstferien

Die Teilnahme an der dreitägigen Veranstaltung ist kostenlos, da das Projekt  von der Stiftung Kinderland gefördert wird. Einheimische Kinder und solche aus aller Welt  sind zum Mitmachen eingeladen. Die letzten freien Plätze können noch vergeben werden.

Das ProjektTanzen verbindet“  startet am  Donnerstag, 2. November als Tanz- und Spielangebot der Jugendkunstschule in den Herbstferien. Drei Tage lang können bewegungsfreudige Kinder und Jugendliche ab acht Jahren miteinander die passenden Schritte für coole Hiphop-Musik erlernen, Street-Dance kennen lernen und vor allem unendlich viel Spaß an den vielen attraktiven Tanz- und Rhythmusspielen haben. Von Donnerstag bis Samstag, jeweils von 10 – 15 Uhr findet dieser von der Tänzerin Janina Lasota geführte Workshop in den Räumen der Ballettschule Arabesque im Gewerbepark H.A.U. 20 statt. Ziel dieses Ferienangebotes ist es den Dialog und Austausch zwischen den Kulturen zu fördern. Die einheimischen und die aus anderen Ländern zugezogenen Kinder und Jugendlichen sollen durch gemeinsames Spielen und Arbeiten sich weiter kennen und schätzen lernen, vielleicht auch Freundschaften entwickeln.

Nachfragen, Infos und Anmeldung direkt bei der Jugendkunstschule Kreisel, Tel: 07423/ 8627 566 oder Email: sekretariat@kunstkreisel.de.

Pressenotiz Schwabo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*